Startseite


 

Themenbereiche


 

Letzte Neuigkeiten


 

Alle Neuigkeiten als RSS


 

facebook


 

Archiv


 

« | Startseite | »

Hochwasserschäden steuerlich geltend machen

Von admin | Mai 31, 2011

1.) Welche Schäden können bei einem Hochwasser steuerlich abgesetzt werden?

Es können nur Hochwasserschäden abgesetzt werden, welche die eigene Wohnung betreffen. Garage, Garten und alle Transportmittel (Auto, Motorrad,…) sind ausgeschlossen.

2.) Wie werden die Kosten beim Finanzamt eingereicht?

Mieter tragen die Kosten für das Hochwasser als außergewöhnliche Belastung in ihrer Steuererklärung ein.

Vermieter müssen die Kosten als Werbungskosten angeben.

3.) Welche Kosten können angegeben werden?

Es können alle Kosten angegeben werden, die nicht durch eine Versicherung gedeckt sind.

Sollte eine Versicherung einen Teil des Schadens bezahlen, dann kann der verbliebene Teil steuerlich geltend gemacht werden.

Sollte die Versicherung den kompletten Schaden bezahlen, aber der Versicherte einen Selbstbehalt haben, d.h. einen festen Betrag im Schadensfall selbst bezahlen müssen, dann kann dieser Selbstbehalt beim Finanzamt eingereicht werden.

Von der kompletten Summe zieht das Finanzamt je nach eigener Einkommenslage und möglicher Familiengröße noch 1 bis 7% als zumutbare Belastung ab.

4.) Wie errechnen sich die Kosten für die Steuererklärung?

Es werden nur Schäden erstattet die durch Reparaturmaßnahmen nachgewiesen werden können, d.h. ohne Baumaßnahmen bzw. Neuanschaffung von Möbeln, etc. können keine Kosten bei der Steuer angegeben werden.

Für das Finanzamt zählt hierbei immer das Jahr, in dem die Reparaturkosten angefallen sind und nicht das Jahr des Hochwassers.

Wer die Baumaßnahmen per Kredit finanziert, der kann die Zinszahlungen ebenfalls bei seiner Steuerklärung angeben. Hier werden Jahr für Jahr die Zinsaufwendungen des entsprechenden Jahres in die Steuererklärung eingetragen.

5.) Urteile und Paragraphen

– Lohnsteuerhilfe Bayern e.V. in einer Pressemitteilung vom 14.01.11. Lohnsteuerhilfe Bayern e.V., Bahnhofstr. 15, 95444 Bayreuth.

Stand 31. Mai. 2011

Alle Informationen wurden mit größter Sorgfalt recherchiert. Trotzdem wird keine Gewähr für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen. Außerdem können wir keine rechtliche Beratung leisten. Bitte setzen Sie sich hierfür mit einem Anwalt der entsprechenden Fachrichtung oder der Verbraucherzentrale in Verbindung.

Weitere Informationen aus der Rubriken: Rechtslexikon - H, Steuerrecht

Kommentare: | Keine Kommentare »


 

Kommentare

Statistik für » Hochwasserschäden steuerlich geltend machen
[read: 6124 | today: 3 | last: 22. Januar 2018]